Was gibt es noch in Soisdorf

22.05.2021 | Frühjahrsputz in Soisdorf

Der Einladung des Ortsbeirats Soisdorf waren über 25 Soisdorferinnen und Soisdorfer gefolgt. In nur etwas mehr als zwei Stunden wurde in Feld und Flur leider sehr viel Müll eingesammlt. Anschließend gab es für die fleißigen Helferinnen und Helfer noch ein Bratwürstchen, ein Stück Ploatz oder Kuchen auf die Hand. Ortsvorsteher Robin Walk war mit der Aktion sehr zufrieden und dankte allen für ihre Unterstützung und das Engagement. Natürlich wurden die geltenden Hygieneregeln eingehalten.

 

12.04.2021 | Konstituierende Sitzung Ortsbeirat Soisdorf

Am Montag Abend fand im DGH die konstituierende Sitzung des neu gewählten Ortsbeirats statt. Neben den neuen Ortsbeiratsmitgliedern war der komplette bisherige Ortsbeirat und einige Soisdorferinnen und Soisdorfer gekommen. Der bisherige Ortsvorsteher Angelo Jost eröffnete die Sitzung und gab einen kurzen Rückblick über die abgelaufene Wahlperiode. Er dankte allen ausgeschiedenen Ortsbeiratsmitgliedern. Bevor Reimund Freidhof die Wahlen durchführte, dankte er im Namen aller Anwesenden Angelo Jost für die erfolgreiche Arbeit und sein enormes Engagement als Ortsvorsteher in den letzten 5 Jahren mit einen Präsentkorb.

Der neue Ortsbeirat Soisdorf:
Ortsvorsteher: Robin Walk | Stellv. Ortsvorsteher: Jürgen Dietz | Schriftführerin: Tina Sauerbier | Stellv. Schriftführer: Florian Sauerbier | Die weiteren Ortsbeiratmitglieder: Simon Aumann, Diana Kister und Norbert Köller. Der Heimat- und Geschichtsverein Soisdorf wünscht dem neuen Ortsbeirat Soisdorf eine erfolgreiche Zeit.

Wenn du mehr über die Kommunalwahl in Eiterfeld wissen willst, dann lies hier...

 

 

01.04.2021 | Erste E-Bike Ladestation in Soisdorf

Nachdem die E-Bike Ladestation am Karl-Carstens-Platz leider nicht realisiert werden konnte (lies mehr dazu hier), hat es jetzt endlich geklappt. Im Tauschweg Nr. 20 1/2 konnte die Ladestation realisiert werden.

 

225 Jahre | Zum Goldenen Stern

06.02.2021 | 225 Jahre Restaurant Zum Goldenen Stern Soisdorf

Der Heimat- und Geschichtsverein Soisdorf e.V. gratuliert dem Gasthaus und Restaurant Zum Goldenen Stern in Soisdorf herzlich zum 225. Jubiläum. Anno domini 1796, am 6. Februar, wurde den Eheleuten Johann Heinrich Walk und Maria Katharina geb. Jost vom hochfürstlichen Rentamt in Fulda die Brau-, Brenn-, und Schankerlaubnis für das Objekt Bitzkobengut in Soisdorf erteilt. Heute führen Gernot, Sissi und Robin Walk den Familienbetrieb. Leider können wir nicht mit Euch feiern. Aber das holen wir nach. "Wirts" ist trotz Corona für Euch da. Ihr könnt Essen bestellen und einfach abholen. Lies mehr...

 

Starkes Dorf | Gänseeck

Ein kleines Dorf packt gemeinsam an: "Gänseeck" soll schöner werden

Mit viel Eigenleistung der Bürgerschaft wird derzeit das "Gänseeck" in Soisdorf, einem Ortsteil der Marktgemeinde Eiterfeld (Landkreis Fulda), aufgewertet. Zu den Materialkosten gab es einen kleinen Zuschuss vom Land Hessen im Rahmen des Förderprogrammes "Starkes Dorf". So wird das alte Betonsteinpflaster, welches sich erheblich gesetzt hatte, durch Natursteinpflaster ersetzt. Geplant ist weiterhin, die marode Sitzbank auszutauschen. Außerdem wird der Zugang zum Wasser sicherer gestaltet. Schlussendlich ist die Anlage einer kleinen Blühfläche vorgesehen. Ortsvorsteher Angelo Jost zeigt sich beeindruckt von der tatkräftigen Unterstützung der Soisdorfer.

"Denn beim Programm 'Starkes Dorf' stehen nicht die finanziellen Mittel im Vordergrund", sagt Angelo Jost. "Es geht vielmehr um den dörflichen Zusammenhalt und das ehrenamtliche Engagement. Der gesamte Ortsbeirat Soisdorf freut sich zudem sehr, dass zahlreiche Jugendliche und junge Familien das Projekt positiv begleiten; ebenso sind die Anlieger überaus dankbar, dass dieser Bereich optisch und funktional aufgewertet wird."

 

 

15.01.2021 | Gänse-Eck in Soisdorf weiter aufgewertet

Dank einer Spende der Gaststätte Walk in Form von 3 großen Gänsen aus Beton konnte der Gänseplatz in Soisdorf weiter aufgewertet werden. Stellvertretend für den Ortsbeirat und der Dorfgemeinschaft Soisdorf bedankte sich Ortsvorsteher Angelo Jost herzlich bei der Gastronomenfamilie Sissi, Gernot und Robin Walk für die Unterstützung. Juniorchef Robin Walk betonte, dass man das Dorfleben gerne unterstützt verbunden mit der Hoffnung, dass die Pandemie bald überstanden ist und man wieder gemeinsame Aktivitäten starten kann. Der kleine Platz erfreut sich großer Beliebtheit in der Bevölkerung; auch bei auswärtigen Gästen, die z.B. bei Wanderungen gerne einen Zwischenstopp hier einlegen. Weiterhin informiert der Ortsbeirat, dass die Außengestaltung des Dorfgemeinschaftshauses Soisdorf abgeschlossen wurde. Die Fläche vor dem Haupteingang wurde verschönert und barrierefrei gestaltet. Als nächstes stehen Arbeiten im Inneren des DGH´s an, wie z.B. Renovierung der Küche, Schaffung eines Kühlraumes und Verschönerungsmaßnahmen im großen und kleinen Saal. Im Jahr 2021 ist zudem geplant, dass teilweise korrodierte Geländer am Dorfwasser neu zu streichen. Voraussichtlich im Jahr 2022 erfolgt die Fertigstellung der Wilhelm-Witzel-Straße im Soisdorfer Neubaugebiet. Der Ortsbeirat Soisdorf freut sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit allen Soisdorferinnen und Soisdorfern.
gez. Angelo Jost (Ortsvorsteher)

 

Sternsinger-Aktion

06.01.2021 | Sternsinger 2021

In der Coronazeit kommen die Sternsinger digital ins Haus. wenn du möchtest lade sie über den nachfolgenden Link zu dir ein: https://www.sternsinger.de/sternsingen/digitaler-besuch/

Projekt zur Aktion Dreikönigssingen 2021: Hilfe für Kinder von Arbeitsmigranten
Die Eltern vermissen. Dieses Gefühl begleitet viele Kinder in der Ukraine jeden Tag – manchmal monatelang. Ihre Eltern müssen zum Arbeiten ins Ausland gehen, weil sie in der Ukraine keine Arbeit finden. Auch Maxim geht es so. Im Caritas-Zentrum finden er und andere Kinder Trost und Halt.

Spendenaufruf
Das Kindermissionswerk Die Sternsinger braucht Deine finanziielle Unterstützung. Hier findest du alles zum Thema Spende: Lies mehr...

 

Herzlichen Dank an die Messdienerinnen und Messdiener für die guten Wünsche. 20*C+M+B+21

 

Edelkrebse

28.10.2020 | Wiederansiedlungsprojekt einer vom Aussterben bedrohten Tierart in Soisdorf

Einsetzen von Edelkrebsen in der Sauer

Der Jagdpächter und Eigentümer des Fischereirechts vom Sauerbach, Bernhard Weber, der Ortsbeirat Soisdorf und einige interessierte Einwohner haben zusammen in der Sauer 50 Edelkrebse eingesetzt.

Der Edelkrebs (Astacus astacus) ist die größte unter den in Europa heimischen Krebsarten. Er wird 15 bis 20 Jahre alt, kann bis zu 20 cm groß werden und ein Gewicht von bis zu 350 g erreichen. Der Edelkrebs liebt sommerwarme, nährstoffreiche Gewässer der Niederung. Er gräbt gerne Wohnhöhlen in den Uferböschungen oder aber unter Steinen, Wurzeln und totem Holz und sorgt für ein sauberes Gewässer.

Der Edelkrebs wird allgemein durch den naturfernen Gewässerbau und die Schadstoffbelastung der Gewässer erheblich zurückgedrängt. In Deutschland wird der Edelkrebs in der nationalen Roten Liste als vom Aussterben bedroht (Kat. 1) beurteilt (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Edelkrebs).

Der Ortsbeirat und die Soisdorfer bedanken sich bei Bernhard Weber für die Umsetzung dieser sehr positiven Tierschutzaktion.

Bildunterschrift: v.l. Ortsvorsteher Angelo Jost, Bernhard Weber, Tom und Stephan Eberhardt, Karl Kohlhepp
Text und Fotos: Matthias Neck, Heimat- und Geschichtsverein Soisdorf e.V.